Osteopathie oder Zahnschiene - Was wirkt effektiver bei einer CMD?

Osteopathie oder Zahnschiene - Was wirkt effektiver bei einer CMD?
Bitte beachten Sie den Hinweis zur Lieferbarkeit am Anfang der Beschreibung!

23,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit X Werktage

  • 202701
  • 9786202202701
  • Kathrin Hahn
  • kartoniert, 84 S.
  • 2017
  Aus Kostengründen haben wir diesen Titel nicht mehr auf Lager. Wenn... mehr
Produktinformationen "Osteopathie oder Zahnschiene - Was wirkt effektiver bei einer CMD?"

 

Bildschirmfoto-2018-10-30-um-10-43-52


Aus Kostengründen haben wir diesen Titel nicht mehr auf Lager. Wenn Sie auf das linke Coverbild klicken, wird er bei AMAZON angezeigt. Kaufen Sie danach dort ein, erhält JOLANDOS eine kleine Provision. Damit unterstützen Sie unsere Arbeit im Bereich historisch reflektierter Osteopathie. Herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

Heutzutage leiden immer mehr Menschen unter Kopf-, Gesichts-, Nacken- und Rückenschmerzen (Amir Sayfadini 2011). Eine mögliche Ursache hierfür könnte eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) sein. Die Patienten durchlaufen bei einer CMD nicht selten einen langen Leidensweg (Plato 2001), denn die Beschwerden werden von verschiedenen medizinischen Disziplinen unterschiedlich betrachtet und behandelt. Der Grund liegt hier u.a. in der Vielfalt der Symptome, einem fehlenden Leitsymptom und den komplexen, multikausalen Zusammenhängen der CMD (Ahlers & Jäkstat 2007, Lotzmann 1983). Am Ende bekommen die Patienten obligatorisch - fast schon ohne detaillierte Diagnostik - eine Zahn- oder Knirscherschiene verschrieben. Doch ist die Maßnahme wirklich so geeignet oder würde eine osteopathische Behandlung hier wirksamer sein? Diese Studie möchte Ihnen eine mögliche Alternative vorstellen.

Quelle: Akademiker Verlag