Lass mich - mir fehlt nichts!

Lass mich - mir fehlt nichts!
19,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

sofort lieferbar

  • 802118
  • 978-3-131802118
  • Xavier F. Amador
  • 312 S. , gebunden (FH)
  • 2015
  •  

    Probelesen Autor  

  Sie arbeiten in unserem Gesundheitssystem, interessieren sich für wichtige Aspekte in ihm... mehr
Produktinformationen "Lass mich - mir fehlt nichts!"

 

Sie arbeiten in unserem Gesundheitssystem, interessieren sich für wichtige Aspekte in ihm und wollen sich eine eigenständige Meinung davon bilden?
Dann ist die Wissenwollen-Serie des Thieme-Verlags genau das Richtige für Sie. Unaufgeregt, sachlich, übersichtlich – und günstig.

Ins Gespräch kommen mit psychisch Kranken.

Wie spricht man mit Menschen, die glauben, psychisch gesund zu sein, obwohl alle anderen vom Gegenteil überzeugt sind?

Wie vermittelt man ihnen die Einsicht, dass eine Therapie das Beste für sie ist? Angehörige und Therapeuten wissen, wie schwierig dies sein kann. Denn die "mangelnde Einsicht", psychisch erkrankt zu sein, ist keine bewusste Entscheidung des Betroffenen - sondern ein Symptom seiner Erkrankung. Entsprechend überfordert sind Angehörige und Freunde, wenn das stetige Leugnen der Krankheit eine Behandlung unmöglich macht. Konflikte sind unausweichlich, nicht selten kommt es zum völligen Abbruch der Kommunikation. Doch gerade das Gegenteil ist wichtig.

Angehörige, Ärzte, Therapeuten und alle anderen Beteiligten möchten mit ihren Patienten dauerhaft eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen, die von gegenseitiger Wertschätzung und Respekt geprägt ist. Nur dann können sie wirkungsvoll unterstützen. Hierbei hilft das LEAP-Konzept des amerikanischen Psychologen Xavier Amador, das sich in der Praxis vielfach bewährt hat. Mit seiner Hilfe lässt sich die Kommunikation spürbar verbessern und ein Miteinander finden, das allen guttut.

Das Konzept basiert auf den Bausteinen "Listen" (zuhören), "Empathize" (Empathie zeigen), "Agree" (zustimmen) und "Partner" (partnerschaftlich handeln). Es richtet sich vor allem an Angehörige und Freunde, aber auch an alle Berufsgruppen, die sich professionell mit den Erkrankten beschäftigen: Ärzte, psychologische Psychotherapeuten, Pflegepersonal, Sozialarbeiter und Betreuer. Dieses Buch stellt das LEAP-Konzept anschaulich, verständlich und mit konkreten Handlungsanleitungen vor.

Quelle: Thieme-Verlag

 

Weiterführende Links zu "Lass mich - mir fehlt nichts!"