Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos

Das unbeschriebene Blatt –Die moderne Leugnung der menschlichen Natur

Das unbeschriebene Blatt –Die moderne Leugnung der menschlichen Natur
Bitte beachten Sie den Hinweis zur Lieferbarkeit am Anfang der Beschreibung!

16,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit X Werktage

  • 298310
  • 9783596298310
  • Steven Pinker
  • Taschenbuch, 768 S.
  • 2017, Deutsche Erstauflage
  Aus Kostengründen haben wir diesen Titel nicht mehr auf Lager. Wenn... mehr
Produktinformationen "Das unbeschriebene Blatt –Die moderne Leugnung der menschlichen Natur"

 

Bildschirmfoto-2018-10-30-um-10-43-52


Aus Kostengründen haben wir diesen Titel nicht mehr auf Lager. Wenn Sie auf das linke Coverbild klicken, wird er bei AMAZON angezeigt. Kaufen Sie danach dort ein, erhält JOLANDOS eine kleine Provision. 
Damit unterstützen Sie unsere Arbeit im Bereich historisch reflektierter Osteopathie. Herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

Warum ist ideses Buch für die Osteopathie so interessant?

Ganzheitlichkeit ist ein Kernanliegen der modernen Osteopathie. Der ganze Mensch wird behandelt, nicht nur Krankheiten. Aber was ist das eigentlich – der Mensch? (Im übrigen auch DIE zentrale Frage des Entdeckers der Osteopathie, A.T. Still). Geist, Körper, Seele? Was ist das? Wie hängt das zusammen? Ist der "Geist" vollkommen frei, ist er Biologie, welcher Natur ist der Mensch? Kein Therapeut, der Ganzhieltichkeit auf seine Fahne schreibt darf dieses Buch übersehen, beschreibt es doch brillant die vielen Irrtümer, denen wir immer wieder unterliegen. Die Materie istw weitaus komplexer, als uns das lieb sein mag. Aber es besteht Hoffnung: Die moderne Kognitiosforschung öffnet hier neue Türen und Steven Pinker zeigt sie uns anschaulich und mit viel Witz. Osteopathie, die sich nicht mit diesen Themen an der Spitze der modernen Wissenschaft intensiv auseinandersetzt kann sich nicht als "moderne" Osteopathie bezeichnen.

Die moderne Leugnung der menschlichen Natur

Auf John Locke geht die Vorstellung zurück, der Mensch sei ein leeres Blatt, auf dem im Verlauf des Lebens die persönlichen Erfahrungen eingetragen werden. In seinem mittlerweile klassischen Buch Das unbeschriebene Blatt. Die moderne Leugnung der menschlichen Natur bezieht Bestseller-Autor Steven Pinker ganz die Gegenposition: Mit Witz, Brillanz und Gelehrsamkeit analysiert er die Geschichte dieser Idee und zeigt, wie falsch sie ist – mit allen kruden Auswirkungen auf Vorstellungen von Sexualität, Rasse, Kindererziehung, Intelligenz usw. Die Rolle der Gene wird systematisch unterschätzt; aber das bedeutet nicht, dass wir ihnen völlig ausgeliefert sind. Pinker zeigt nämlich auch, wie befreiend diese Sichtweise sein kann. Ein unterhaltsames und anschauliches Buch zur Natur des Menschen, ein echter Lesegenuss.

Steven Pinker, geboren 1954, studierte Psychologie in Montreal und an der Harvard University. 20 Jahre lang lehrte er am Department of Brain and Cognitive Science am MIT in Boston und ist seit 2003 Professor für Psychologie an der Harvard University. Seine Forschungen beschäftigen sich mit Sprache und Denken, daneben schreibt er regelmäßig u.a. für die New York Times und den Guardian. Er war Humanist of the Year 2006, das Magazin Prospect zählte ihn zu den Top 100 öffentlichen Intellektuellen, das Magazin Foreign Policy’s zu den 100 globalen Intellektuellen und das Time Magazine zu den 100 einflussreichsten Menschen in der heutigen Welt. Sein Werk ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.



 Quelle: FISCHER Taschenbuch